Häufig gestellte Fragen ...


Können Graffiti Workshops trotz Corona durchgeführt werden?

Ja, das dürfen sie. Graffiti ist quasi „von Haus“ aus Corona-tauglich, denn beim Sprayen im Freien wird eine Atemschutzmaske getragen. Zudem braucht man ein wenig Freiraum – der Mindestabstand von einem Meter wird damit automatisch gewahrt.

 

Geht das auch indoor?

Ja, das geht. Beim Sprayen in geschlossenen Räumen verwenden wir Farben auf Wasserbasis, die absolut ungiftig sind. 

 

Muss ich zeichnen können bzw. kreativ sein?

Das Schöne am Graffiti ist: Es gibt für jeden die richtige Technik. Ob Stencil (das Sprayen mit Schablone) oder Freestyle, zeichnen zu können ist keine Voraussetzung. Beim Graffiti ist alles möglich!

 

Welchen Workshop soll ich wählen? 

Sie interessieren sich für eines meiner Angebote, wissen aber nicht, welches für Ihren Zweck und Ihre Teilnehmer am besten passt? Kein Problem, das besprechen wir telefonisch oder per Mail.

 

Was kann alles besprüht werden?

Hausmauern, Leinwände, Büroräumlichkeiten … da gibt’s viele Möglichkeiten. Welche für Sie die richtige ist, besprechen wir am besten persönlich.

 

Woraus setzt sich der Preis zusammen?

Die Workshops werden individuell an Ihre Wünsche angepasst und entsprechend kalkuliert.

Ist das legal?

Meine Lieblingsfrage !!! Ja, sogar im öffentlichen Raum gibt es mittlerweile viele Wände, an denen legal gesprüht werden darf. Bei meinen Workshops nützen wir natürlich ausschließlich solche legalen Wände, Wände in Firmen- oder Privatbesitz oder mobile Flächen wie Leinwände.